Suchmaschinenmarketing

SEM... Was genau für ein Marketing ist das? Ein wichtiger Teil des Begriffes ist das Wort "Suchmaschine". Die Suchmaschine WAR, IST und WIRD immer eienr der ersten Einstiegspunkte für das Web bleiben. Auch wenn die Leute heute zuweilen hauptsächlich auf den Social-Media-Plattformen rumhängen, so werden Begriffe die man noch nicht genau einordnen kann, oder schlicht mehr wissen will, in einer Suchmaschine gesucht. Das Suchmaschinen-Marketing ist daher ein wichtiger Faktor. Der übergeordnete Begriff für alle Marketing-Massnahmen rund um die Suchmaschinen ist also kurz – SEM (SearchEngineMarketing).

seach-engine-marketing

Im Prinzip geht es darum für potentielle Kunden die Produkte von ihrem Unternehmen sichtbar zu machen.
Damit ist das Produkt aber nocht nicht gekauft. Der Kaufentscheid wird aber von vielen Faktoren beeinflusst.
Mehr zum Thema Kaufentscheid auch Konversion genannt -> CRO

SEM wird grob in die zwei Disziplinen SEO und SEA unterteilt. Die Massnahmen zielen immer darauf ab, eine private oder Firmen-Webseite für bestimmte Keyword-Suchen (Suche nach: Themen/Produkte/Schlüsselwörter) in der Suchmaschine prominent zu platzieren.

“Der Suchende ist mit einem anderen Fokus unterwegs, als der Social-Media-Besucher. Senden Sie ihm die richtigen Signale

SEA

Heisst abgekürzt SearchEngineAdvertisment. Es handelt sich dabei um bezahlte Anzeigen, die noch vor der organischen Suche angezeigt wird. Hier muss zwischen Anzeigen mit pauschalen Kosten, und CPC-Anzeigen unterschieden werden. Die pauschale Anzeige kostet mich über einen definierten Zeitraum einen fixen Betrag, auch wenn die Leistung in Form von Traffic sehr klein ist. Bei der CPC-Anzeige (ClickPerCost) zahle ich für jeden einzelnen Klick, habe dafür aber auch garantierten Traffic für meine Investition.

Kurz: Keine Klicks keine Kosten & trotzdem Werbung!

Als private Person nutze ich es wohl mit geringem Einsatz oder in vielen Fällen gar nicht. Als Firma mit konkreten Kampagnen und Zielen, ist es gerade bei zeitlich beschränkten Angeboten sehr sinvoll, AdWords als SEM-Massnahme einzusetzen... Wenn wir von SEA sprechen, ist es aber nicht mit dem simplen Einrichten von Google-AdWords-Konten erledigt. Die Konten müssen laufend moderiert werden.

SEO

Diese Disziplin unterteilt sich wieder in zwei eigene Massnahmen-Bereiche. Bei Onpage-Massnahmen kann ich eigentlich alles rund um den Inhalt meiner Webseite optimieren (HTML-Dokumente). Bei den Offpage-Massnahmen sprechen wir eigentlich von allen Massnahmen die wir treffen können, die nichts mit unseren HTML-Dokumenten zu tun hat. Also wenn wir auf einen schnellen Webserver wechseln oder Partner/Webteilnehmer für Backlinks anfragen.

Strategie für SEM

Häufig fängt es gerade bei KMU's damit an, dass es gar kein Marketing-Bereich oder noch schlimmer gar keine Vision oder Strategie im eigentlichen Sinne gibt. Wenn man also am Beispiel eines E-Shops sagt "möglichst viele Produkte verkaufen", so ist das keine Strategie, sondern eines von vielen Zielen. (Wenn sicher eines der wichtigsten). Eine Strategie soll vorgeben, wie diese Ziele erreicht werden.

Keine Vision, keine Strategie, kein SEM

Nun gut, es braucht also eine Firmen-Strategie bevor ich überhaupt etwas mache, ist ja jedem klar. Wählen wir also die Suchmaschinenmarketing-Massnahmen passend zu einer definierten Strategie, oder vielleicht auch nicht, wenn es nicht zur Strategie passt. Wichtig ist, hier nicht in eine verschiedene Richtung abweichen oder sogar gegen die grundlegende Strategie der Firma zu arbeiten. Also unbedingt überlegen, was und wie man es mit SEM erreichen will.

Ein wichtiges Thema ist die Zielgruppe (ist nicht so einfach und individuell zu definieren). Danach stellt sich sofort die Frage, wonach unsere potentiellen Zielgruppen suchen, also unsere Keyword-Basis. Weiter überlegen wir und, wie wir uns platzierenwollen. Das sind alles wichtige Punkte die in ein SEM-Konzept gehören.

Author: Fabian Friedli
Google+: Fabian Friedli